Dossier der Woche: Bestäubung

Ohne Bestäubung geht es nicht: Damit Pflanzen sich fortpflanzen können, müssen sie bestäubt werden. Wie aber kommt ihr Pollen von A nach B? Zu dieser Frage hat sich die Evolution im Laufe der Zeit einiges einfallen lassen und geschickte Strategien hervorgebracht. Doch einige dieser Jahrmillionen alten Erfolgskonzepte geraten zunehmend ins Wanken. Haben die Pflanzen bald keine Bestäuber mehr?

Hier geht es zum Dossier rund um Pflanzen, ihre Bestäuber und den Menschen.

Dossier der Woche: Schlaf

Etwa ein Drittel seiner Lebenszeit verbringt der Mensch in einem Zustand, der sich seinem Bewusstsein entzieht: Er schläft. In dieser Zeit wirkt er äußerlich ruhig. Doch der Schein trügt. Tatsächlich ist der Körper während der Schlummerphase hochaktiv. Wenn wir schlafen, verrichtet er lebenswichtige Arbeit.

Wissenswertes rund um das geheimnisvollste Drittel unseres Lebens und Tipps, wie man richtig schläft, gibt es in meinem Schlaf-Dossier auf scinexx.de. Hier geht es zum Text.

Dossier der Woche: Parkinson

Über sechs Millionen Menschen leiden weltweit an Parkinson – der zweithäufigsten neurodegenerativen Erkrankung nach Alzheimer. Der englische Arzt James Parkinson war der Erste, der die Kernsymptome der Krankheit beschrieb und die Vermutung anstellte, dass diese auf eine gemeinsame Ursache zurückzuführen seien. Das war vor 200 Jahren. Doch wodurch Parkinson ausgelöst wird, ist Wissenschaftlern bis heute weitestgehend ein Rätsel.

Wissenswertes rund um Symptome, Therapie und neue Forschungsansätze gibt es in meinem scinexx-Dossier zum Thema Parkinson.